Hilfsnavigation
Volltextsuche
Dienstag, 30 Mai 2017
Seiteninhalt

Jugendförderung

Der Kreis Ostholstein fördert nach den Bestimmungen des Gesetzes zur Neuordnung des Kinder- und Jugendhilferechts (KJHG vom 26.06.1990) und des 1. Gesetzes zur Ausführung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes vom 05.02.1992 in Verbindung mit den erlassenden Verordnungen in den jeweiligen gültigen Fassungen Maßnahmen, Einrichtungen und Veranstaltungen der Jugendarbeit. .

Juleica - Jugendleiter/-in - Card

Die  "Juleica" macht insbesondere in der ehrenamtlichen Jugendarbeit Interessierte zu ausgebildeten und qualifizierten Jugendgruppenleiterinnen und Jugendgruppenleitern. Vorläufer ist der Jugendgruppenleiterausweis gewesen, der Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit seit 1982 ausgestellt wird. Im November 1998 haben die Länder die Einführung der neuen Jugendleiter/in-Card ("Juleica") beschlossen. Sie sollte und soll das Interesse an dem mancherorts in Vergessenheit geratenen Ausweis wiederbeleben und die jugendpolitisch Verantwortlichen dazu anregen, Unterstützungsmöglichkeiten für ehrenamtliche Jugendleiter/-innen einzuführen bzw. auszubauen. Die Grundlage dazu wurde durch eine Vereinbarung der Obersten Landesjugendbehörden im November 1998 geschaffen.
Die Voraussetzungen für den Erwerb einer "Juleica" sind:

  • Antragsteller/-in muss Mitglied eines Trägers/Vereins bzw. einer ehrenamtlichen Organisation sein
  • Antragsteller/-in muss mindestens 16 Jahre alt sein
  • Antragsteller/-in muss einen Jugendleiter/-in Grundkurs absolviert haben (50 Unterrichtseinheiten) und
  • Antragsteller/-in muss eine Erste-Hilfe-Bescheinigung erworben haben (16 Unterrichtseinheiten)

 
Zu beachten ist jedoch, dass das bisherige Antragsverfahren auf Papier vollständig durch das Juleica Online-Antragsverfahren abgelöst wurde. Nunmehr kann eine Juleica nur noch mittels des neuen Juleica Online-Antragsverfahren unter www.juleica.de bestellt werden.

Die "Juleica" ist drei Jahre gültig. Danach ist eine Neuausstellung erforderlich, wozu der Nachweis an einer oder mehreren Fortbildungen in der Jugendarbeit von 2 x 4 Zeitstunden oder 16 Schulungseinheiten vorzulegen ist. 

Landeszentralstelle und somit Ansprechpartnerin – insbesondere bei der Trägererfassung oder Trägerlöschung für das neue Juleica Online-Verfahren - ist Frau Monika Zimmer vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, Adolf-Westphal-Straße 4, 24143 Kiel, Tel. 0431/988-7411, Fax: 0431/988-7488, E-Mail: juleica@sozmi.landsh.de.
 
 
Vergünstigungen in Verbindung mit der Juleica   
  
Mit dem Erwerb der "Juleica" sind für die Jugendleiterin und den Jugendleiter auch Vorteile verbunden. Der Kreis Ostholstein hat unter www.juleica.de unter "Vergünstigungen" im Bundesland Schleswig-Holstein und dann in Ostholstein diverse Vergünstigungen eingepflegt. Wird dort der "Link" angeklickt, erscheint die jeweilige Vergünstigung. Klickt man auf das Symbol hinter dem "Link" öffnet sich die entsprechende Website des Anbieters.

Es handelt sich um folgende Vergünstigungen:

  • Ostsee-Therme Scharbeutz: bis auf Weiteres 5,00 € Rabatt auf die jeweilige Tageskarte
  • Grömitzer Welle: allen Jugendleiter/-innen wird die Ermäßigung für OH-Kreiseinwohner eingeräumt
  • Hansapark Sierksdorf: kostenfreier Eintritt in Verbindung mit einem Gruppenbesuch
  • Schloß Eutin: kostenlose Besichtigung des Schlosses
  • Tourist Info Eutin: kostenlose Teilnahme an Gästeführungen vom 15.05. - 14.09. (Schlossgarten Mi 14.30 Uhr, Altstadt Fr. 14.30 Uhr)
  • LMK Einkaufswelt Eutin: den ehrenamtlichen Juleica-Inhaber/-innen wird ein Rabatt von 10 % gewährt
  • Meereszentrum Fehmarn Burg: freier Eintritt wird gewährt
     

Außerdem werden gewährt:

  • Arbeitsbefreiung von bis zu 12 Tagen im Jahr für Grundausbildung, Freizeiten und Fortbildung
  • Erstattung des Verdienstausfalles in voller Höhe, einschließlich der Sozialversicherungsbeiträge
  • Aufwandsentschädigung von 150,00 € im Jahr (je 1/3 Jugendgruppe, Gemeinde und Kreis)
  • Kostenlose Mitgliedschaft im Deutschen Jugendherbergswerk. Zu beantragen beim Deutschen Jugendherbergswerk in Detmold. Außerden 10% Rabatt auf Unterkunft und Verpflegung bei privaten Aufenthalten.

 
Darüber hinaus können auch Vergünstigungen in anderen Kreisen bzw. kreisfreien Städten in Anspruch genommen werden. Diese Regelung gilt auch für andere Bundesländer.

Die Vergünstigungen werden nur gegen Vorlage der Jugendleiter/in-Card (Juleica) gewährt.

Bei Missbrauch wird die Card eingezogen!

Der Jugendverband Ostholstein und das Kreisjugendamt werden sich um weitere Vergünstigungen bemühen.

Erstattung von Verdienstausfall

Nach § 23 Abs. 2 Jugendförderungsgesetz (JuFöG) vom 5. Februar 1992 (GVOBl. Schl.H. S.158, ber. S.226), zuletzt geändert durch Gesetz vom 15. Dezember 2006 (GVOBl. Schl.H. S.346) und der Landesverordnung über die Freistellung für ehrenamtliche Mitarbeit in der Jugendarbeit (Freistellungsverordnung - FreiStVO) vom 16. Dezember 2009 (GVOBl. 2010 S. 9 - GL.Nr. B 860-8-12) ist für die Erstattung von Verdienstausfall gemäß § 2 Abs. 4 dieser Landesverordnung der örtliche Träger der Jugendhilfe zuständig, in dessen Bezirk der Maßnahmeträger seinen Sitz hat. In Ausnahmefällen kann die Zuständigkeit auf den örtlichen Träger der Jugendhilfe übergehen, in dessen Bezirk die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Wohnsitz haben. In diesen Fällen ist zwischen den örtlichen Trägern der Jugendhilfe Einvernehmen herbeizuführen.

Gemäß § 1 der vorstehenden Landesverordnung ist Freistellung von der Arbeit nach § 23 Abs. 1 Jugendförderungsgesetz zu gewähren, wenn die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit eine gültige Card für Jugendleiterinnen und Jugendleiter besitzen und 

  1. an einer Veranstaltung der Jugendarbeit mitwirken, die aus öffentlichen Mitteln gefördert wird,
  2. an einer Veranstaltung der Jugendarbeit mitwirken, die der örtliche oder überörtliche Jugendhilfeträger für förderungswürdig erklärt hat oder
  3. an einer Fortbildung zur Fortschreibung der Gültigkeit der Card für Jugendleiterinnen und Jugendleiter teilnehmen.


Darüber hinaus ist Freistellung von der Arbeit zu gewähren, wenn ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an einer Maßnahme zur Qualifizierung zum Erwerb der Card für Jugendleiterinnen und Jugendleiter teilnehmen. In besonders vom Träger der Maßnahme zu begründenen Ausnahmefällen ist Freistellung von der Arbeit zu gewähren, wenn ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgrund einer besonderen Qualifikation für die organisatorische Durchführung einer Veranstaltung der Jugendarbeit unverzichtbar sind.

Die Freistellung kann im Einzelfall versagt werden, wenn ein unabweisbares betriebliches Interesse entgegensteht.

Anträge auf Erstattung von Verdienstausfall für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Jugendarbeit (für maximal 12 Tage im Kalenderjahr) können bei Herrn Bierend, Tel. 04521/788-390 oder Herrn Lörchner, Tel. 04521/788-471 angefordert werden. 

 
Aufwandsentschädigung  

Mitarbeiter/-innen in der Jugendarbeit (Personen, die Inhaber/-in einer gültigen Jugendleiter/-in -Card "Juleica" sind), die bei einem Träger der Jugendhilfe ehrenamtlich aktiv tätig sind, können eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50,00 € jährlich erhalten.

Voraussetzung für die Zahlung der Jugendgruppenleiter-Aufwandsentschädigung nach Ziffer 7 der obigen Richtlinien ist:

  1. der Nachweis über die Teilnahme an einer Fortbildungsmaßnahme für Jugendgruppenleiter/-innen innerhalb von zwei Jahren, die vom Kreis Ostholstein anerkannt werden muss,
  2. dass sowohl der Träger der Jugendhilfe als auch die Gemeinde dem/der Jugendgruppenleiter/-in einen Anteil in Höhe von 50,00 € jährlich zahlen.

Bei gemeindeübergreifenden oder kreisweiten Trägern der Jugendhilfe erfolgt eine Aufstockung des Kreisanteils an der jährlichen Aufwandsentschädigung auf 100,00 €. Die Auszahlung erfolgt zum 01. März eines jeden Jahres für das vergangene Jahr.

Kontakt

Herr Lörchner »
Telefon: 04521 788-471
Fax: 04521 788-96471
E-Mail oder Kontaktformular
Herr Bierend »
Geschäftszimmer
Telefon: 04521 788-390
Fax: 04521 78896-390
E-Mail oder Kontaktformular