Inhalt
Inhalt
Datum: 28.07.2022

Neuberufung des Beirates für Naturschutz des Kreises Ostholstein

Eutin. Am Mittwoch, den 26.07.2022, fand die konstituierende Sitzung des Beirates für Naturschutz des Kreises Ostholstein (Naturschutzbeirat) statt. Zu Beginn der Sitzung dankte Landrat Reinhard Sager den ausgeschiedenen Mitgliedern im Namen des Kreises Ostholstein für die geleistete ehrenamtliche Tätigkeit. 

Im Anschluss bestellte und verpflichtete Landrat Sager die neuen Beiratsmitglieder auf gewissenhafte Ausübung ihres Amtes und Verschwiegenheit: „Ich freue mich, dass sich wieder 10 ehrenamtliche Mitglieder und zwei Vertreter:innen gefunden haben, um den Kreis bei dieser wichtigen Aufgaben zu unterstützen“, lobte Sager die Bereitschaft der anwesenden Beiratsmitglieder.

Die neuberufenen Mitglieder wählten danach aus ihrer Mitte Urte Schlie als Vorsitzende des Naturschutzbeirats sowie Paul Hay als ihren Stellvertreter. Urte Schlie ist damit gleichzeitig die neue Naturschutzbeauftragte des Kreises.

Aufgabe des Beirates ist es, den Landrat als untere Naturschutzbehörde in wichtigen Angelegenheiten des Naturschutzes zu unterstützen und fachlich zu beraten. Auch kann der Beirat Maßnahmen des Naturschutzes anregen. Zudem ist er bei bestimmten Verfahren, wie z.B. der Ausweisung oder Änderung von Schutzgebieten, zu beteiligen.

Die Mitglieder des Beirates haben verschiedene Schwerpunkte im Natur- und Umweltschutz, der Jagd, Land- und Forstwirtschaft. Sie diskutieren konstruktiv die unterschiedlichen Standpunkte und haben auch die Funktion von Multiplikatoren zu den Verbänden und Interessengruppen. Der Naturschutzbeirat tritt etwa viermal im Jahr, mindestens jedoch einmal pro Halbjahr, in nicht öffentlicher Sitzung zusammen.

Autor/in: Der Pressesprecher
Quelle: Kreis Ostholstein


Nach oben

Zurück