Inhalt
Inhalt

Gleichstellungsbeauftragte Kreis Ostholstein

Die Gleichstellungsbeauftragten haben die gesetzliche Aufgabe, zur Verwirklichung des Grundrechts der Gleichberechtigung von Mann und Frau beizutragen. Für Kommunen ab 15.000 Einwohnerinnen und Einwohner besteht die Verpflichtung, eine hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen. Unterhalb dieser Grenze wird das Amt ehrenamtlich wahrgenommen.

Im Kreis Ostholstein sind damit insgesamt 7 hauptamtliche und 10 ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte in den Kommunen zu bestellen.

Die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises ist vom Kreistag beauftragt, sich für eine gleichberechtigte Partnerschaft von Frauen und Männern in Familie, Beruf und Gesellschaft einzusetzen. In diesem Sinne initiiert sie Projekte und Veranstaltungen. Sie trägt zum Abbau von geschlechtsspezifischen Diskriminierungen bei und bietet Hilfe zur Selbsthilfe in der Einzelfallberatung an. Der Aufgabenbereich ist in § 4 der Hauptsatzung beschrieben.

Aktuelles

"Familienfreundliches Unternehmen 2022“ im Kreis Ostholstein gesucht

Unter dem Motto “Familie und Beruf zusammen denken!“ zeichnet der Kreis Ostholstein zum vierten Mal seit 2016 besonders familienfreundliche Unternehmen in der Region aus. 

Mit der Auszeichnung sollen Arbeitgeber in Ostholstein, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Eltern und Pflegende in besonderem Maße ermöglichen, gewürdigt werden. Ab sofort können sich Betriebe, Unternehmen, Behörden und Körperschaften des öffentlichen Rechts, Vereine und Verbände mit Sitz in Ostholstein um die Auszeichnung bewerben. 
Insbesondere kleine Betriebe, die innovative familienfreundliche Maßnahmen umgesetzt haben, sind ausdrücklich zur Teilnahme aufgerufen.

Weitere Informationen hier


"Beratungsvielfalt für (werdende) Eltern" 
Informieren Sie sich an Infoständen regionaler Institutionen über die Beratungsangebote für werdende und junge Eltern

  • 20. September 2022, 8.30 - 11.30 Uhr, Gewerbezentrum Oldenburg i.H., Neustädter Str. 26-28
  • 11. Oktober 2022, 8.30 - 11.30 Uhr, Kreishaus Eutin, Ostholsteinsaal, Lübecker Str. 41 

Themen Gleichstellung


Nach oben

Zurück